Taganrog-Projekt 2014 „Muzyka i My“

PartnerschulenSchüleraustauschTaganrogKommentare deaktiviert für Taganrog-Projekt 2014 „Muzyka i My“

2 My d5b006b3f4In alter Tradition trafen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufenkurse Russisch auf ihre russischen Gäste bereits am Flughafen in Düsseldorf: „Wie wird die Begrüßung ausfallen, schließlich liegen 12 Monate zwischen dem ersten Treffen in Taganrog?“ – „Wie wird das Umfeld im Flughafengebäude darauf reagieren, wenn russische Fahnen zur Begrüßung geschwenkt werden?“ Zum Zeitpunkt der Ankunft der jungen Russen beherrscht die angespannte politische Lage in der Ukraine das Meinungsbild in Deutschland. „Wenn wir es nicht schaffen, durch stete Kontakte für Verständigung und Austausch zu sorgen, wer sonst“ – so oder ähnlich lauteten die Gedanken vor dem unmittelbaren Treffen mit den Partnern aus dem Rostower Gebiet.

My e9378dc886Die Fahrt von Düsseldorf nach Lüdenscheid konnte bereits zur ersten Kennenlernrunde genutzt werden, Telefonnummern und SIM-Karten für deutsche Telefonnetze wurden ausgetauscht. Nach wenigen Minuten wurden erste Lieder angestimmt.

4 My 6dbae7c0a6

Mit dem Projekt „Muzyka i my“, d. h. „Musik und wir“ lag ein inhaltsreiches und attraktives Programm vor, auf das sich die Teilnehmer im vergangenen Jahr gemeinsam verständigt haben.

5 My 8a3c4939aa

Wie eine Stadt klingt, sollten die Projektteilnehmer im Rahmen des Kölnbesuchs erkunden.

6 My 3a0b0a9b53Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Schülerinnen und Schüler, die eigene Programmpunkte völlig selbstständig organisiert und durchgeführt haben. Lukas Tigges aus Werdohl hatte sich um die Generalprobe beim WDR-Orchester in Köln bemüht. Erste Kontakte wurden geknüpft und weitere Vorgehensweisen mit dem Ansprechpartner Herrn Adamsky engmaschig abgestimmt.

7 My 1d55f607ba

Der Orchesterbassist bereitete die Gruppe geschickt auf die Probe vor. Nach einer kleinen theoretischen Einführung stimmte er das Lied „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ an, dass die russischen Studenten auf dem imposanten Instrument zupften.8 My e220db8630 Am Beispiel des einfachen Kinderliedes, dass man auch in Russland aus dem Unterricht kennt, zeigte er anschaulich, wie einfach aber auch wie mannigfaltig eine große Inszenierung aufgebaut werden kann. Alle russischen und deutschen Jugendlichen waren von der Klangfülle des Stückes „Sinfonia Domestica“ von Strauß sehr begeistert.

9 My 77f6543082

Am Pfingstmontag lernten die Projektteilnehmer die Besonderheiten der Orgel der Christuskirche kennen. Musikpädagoge Wolfgang Kimpel gab ein prägnantes Beispiel für die Orgelbaukunst der Jahrhundertwende.10 My a4b825394b

„Die Orgel als Instrument ist in russischen Kirchen nicht bekannt, da hier Melodien und Kirchenlieder in erster Linie durch Chöre entstehen“, erläuterte Vlada Heinen, die das Projekt als Russischlehrerin und perfekte Dolmetscherin betreute.

11 My e66409106eDie männlichen Begleiter fanden die computergesteuerte Technik des Innenlebens besonders spannend. Mit wenigen Handgriffen konnten zuvor getätigte Tastaturbelegungen per Speicherchip abgerufen oder verändert werden.

12 My 735ff158af

Dass die Wirkung der Musik in Form von Rhythmen auch auf ganz andere Weise hervorgebracht werden kann, wurde in der Tanzschule S deutlich. Gemeinsame Tänze vom Disco-Fox zum Cha-Cha-slide sorgten dafür, dass sich die Teilnehmer näher kamen und physische wie psychische Grenzen durchbrachen.

13 My 5b504a4144

Mit Spannung schauten die Teilnehmer auf den Mittwochnachmittag, denn die Eltern der gastgebenden Schülerin Katharina Schweizer hatten ein Akkordeon-Gastspiel arrangiert und zu einer üppigen Grillparty eingeladen. Dazu gab es würzige Lieder, die zuvor in Russland und Deutschland einstudiert wurden.

14 My a80a54bc58

Hier wird auch das Lied der russischen Gäste gesungen, dessen Text eigens für den Aufenthalt in Lüdenscheid von Fr. Prof. Sveschnikowa verfasst wurde, und das auf dem Sommerfest des BGL erstmals zu hören war.

15 My f3f97b0365

Fest installiert ist neben der Arbeit am Projekt auch die Begrüßung durch den Bürgermeister Dieter Dzewas, der auf die vielen Begegnungen der vergangenen Jahre zurückschaute und auf den Wert des Austauschs zwischen jungen Menschen aus Russland und Deutschland verwies.

16 My 7b9a75164c

Die Begrüßung durch die Schulleitung wurde von der Überreichung eines Gastgeschenks begleitet. Die Partner aus Taganrog brachten eine Vase der ortsansässigen Porzellanmanufaktur aus dem Rostower Gebiet mit. Als symbolträchtig galt der Umstand, dass das empfindliche Stück auf dem weiten Weg aus dem Süden Russlands ins Sauerland nicht zerbrach.17 my ee1664db1e

Neben den vielen Maßnahmen, sich mit dem Projekt auseinander setzen zu müssen, gab es immer wieder Gelegenheit, die Seele auch einmal baumeln zu lassen, oder manchen Ort auf eigene Faust zu erkunden.

18 My 3a332e94dbSehr gut in Erinnerung werden die russischen Gäste die zahlreichen Ausflüge mit den Familien. An dieser Stelle sprechen die Organisatoren den Gastgebern ihren besonderen Dank aus.

19 My d51eb98466

Das Projekt wurde in zweierlei Hinsicht ausgewertet. Mittels geschlossener Fragestellungen wurden die Beurteilungen über das gemeinsame Zusammenleben und über die gemeinsame Arbeit am Projekt von den Beteiligten abgeholt.

1 My d5bfa97894Lüd., 03.07.14             Bernd Mai

Die Auswertung der Fragebögen kann in tabellarischer verfolgt. Es gibt auch die Möglichkeit die Auswertung mit Interpretation der Ergebnisse nachzuvollziehen.

Evaluation_Lued_2014_muzyka_i_my

Auswertung_und_Interpretation_der_Befragung_2014

  • Archive

© 2020 Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid