Coronatrotzender Taganrog-Austausch

NewsStartseiteTaganrogKommentare deaktiviert für Coronatrotzender Taganrog-Austausch

Bild: LN Sebastian Schmidt

„Virtuelle Verständigung“, so titulierten die Lüdenscheider Nachrichten die Maßnahme des Russisch-Teams mit den Russischschülerinnen und -schülern am BGL, die am 20. Mai stattfand.

Da sämtliche persönliche Kontakte aufgrund der Pandemie nicht möglich waren, vereinbarten die Lehrkräfte, Fr. Dr. Ernst-Fabian, V. Heinen, A. Artschwager und B. Mai mit den russischen Partnern in Taganrog Fr. Prof. L. Sweschnikowa, T. Avakova, A. und Albina Dolgireva eine Videokonferenz. Von Lüdenscheider Seite her hatten sich ca. 20 Schülerinnen im größten Saal des Bergstadt-Gymnasiums eingefunden, um via Bildschirm die Städte aus eigenen Blickwinkeln vorzustellen. Von russischer Seite wurden Vorträge zu historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten gehalten. Besonders hervorgehoben wurde die literarische Seite Taganrogs, da es sich hier um die Heimat des Schriftstellers Anton Tschechow handelt. Auch die Lage im Süden Russlands als Hafenstadt am Asowschen Meer wurde betont.

Die Russischlernenden des BGL hatten eigens Kursvideos gedreht. Hier stellten sich die Schülerinnen und Schüler in russischer Sprache vor und stellten ihre Lieblingsplätze zur Schau. Markante Stellen Lüdenscheids, wie das Sauerfeld, der Sternplatz, die Phänomenta oder das Nattenberg-Schwimmbad wurden sympathisch, humorvoll für ein gemeinsames Treffen beworben.

Äußerst angetan von dem ansprechenden Darstellungsformat „Selfie-Video“ waren nicht nur die Lehrkräfte. Auch die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Bergstadt-Gymnasiums zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt und der Aussagekraft der Aufnahmen und Kommentierungen.  Als gute Zusammenfassung konnte der Ausspruch vieler Russischlernenden gelten: „Lasst uns treffen, wir besuchen uns, dann sehen wir alles in echt!“

https://www.tmei.ru/novosti-na-glavnoj/975-moj-gorod-glazami-molodezh

  • Archive

© 2021 Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid