Kunst

Gegenüber der zunehmenden Menge an Bildinformationen und der Beeinflussung durch Bildsysteme, die einen breiten Raum in der individuellen und sozialen Verständigungskultur unserer schnelllebigen Wissens- und digitalen Mediengesellschaft einnehmen, gewinnt visuelles und haptisches Training eine besondere Bedeutung: um sich nicht nur konsumierend zu verhalten, sondern selbst gestaltend handeln zu können, steht die Auseinandersetzung mit Wahrnehmung, Deutung und der Gestaltung von Wirklichkeit im Fokus des Faches Kunst.

Kunst fordert heraus zur Empathie und Perspektivübernahme, Kunst trägt im Selbst- und Fremdverstehen zur Meinungsbildung bei (» kooperatives Lernen, Ausbildung sozialer und kultureller Kompetenz). Im Nachvollzug künstlerischer Ausdrucksweisen und kriterien-orientierter Arbeitsaufträge schult der Kunstunterricht auch die persönliche Kritik- und Urteilsfähigkeit.

Die Reflexion von materiellen, spirituellen und kulturellen Strömungen der Kunstgeschichte im Kontext des jeweiligen sozialen und politischen Umfeldes bietet für den Unterricht der Sekundarstufe II zahlreiche (fächerübergreifende) Anbindungspunkte der Verknüpfung mit Erfahrungen aus der eigenen Lebenswelt.

Kunst bedeutet Phantasie und ästhetisches Empfinden und so auch Prozesse des Fragens, der Sinnfindung und des Genusses. Durch gedankliche Eigenaktivität und schöpferisches Gestalten sollen ein reines Arbeitsethos abgelöst, sowie Verantwortungsgefühl, Selbst-bewusstsein, -sicherheit sowie die Bereitschaft des Einlassens auf neuartige Gestaltungen geweckt werden, auch verfestigte Vorstellungen zu überschreiten und die persönliche Erfahrungs- und Ausdruckswelt zu erweitern.

 

Die Unterrichtsinhalte im Überblick

  1. Thema: Ist das reiner Zufall?Grundlagen der gezielten Bildgestaltung und ihrer Aussage am Bsp. Komposition
    Einführung in die werkimmanente Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Kompositionsformen als Mittel der gezielten Bildaussage
  2. Thema: Himmelhochjauchzend oder zu Tode betrübt?Grundlagen der Ästhetischen Farbenlehre und Funktion von Farben
    Vertiefung der werkimmanenten Analyse unter differenzierter Untersuchung und Anwendung der Farbe als Bildmittel
  3. Thema: (Un-) Gegenständlich?Das Bild von der Wirklichkeit in verschiedenen Gattungen und Epochen der Kunst
    Kunstgeschichtlicher Überblick: Entwicklung der Malerei, Plastik und Grafik unter besonderer Berücksichtigung der linearen, flächenhaften und raumillusionären Gestaltung

die jährlich neuen inhaltlichen Vorgaben, die in der Regel für zwei Abiturjahrgänge gültig sind, sind in der ersten Durchführung der Q2 zu verorten

  1. Thema: Menschenbilder – Das Individuum in seiner Zeit: Künstlerische Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe

    • Rezeption
      • ELR 1
      • STR 4
      • KTR 2,3
    • Produktion
      • ELP 1
      • GFP 1
      • STP 3
    • Abiturvorgaben NRW (2017/ 18): Grafisches und malerisches Werk von Rembrandt Harmenszoon van Rijn
  2. Thema: Distanz und Nähe zur Wirklichkeit
    • Rezeption
      • ELR 2
    • Produktion
      • ELP 2
      • GFP 3
    • Abiturvorgaben NRW (2017/ 18): Grafisches und malerisches Werk (1930 bis 1944) von Pablo Ruiz y Picasso
  3. Thema: Distanz und Nähe zur Wirklichkeit
    • Rezeption
      • GFR 4
      • STR 2
      • KTR 1,2
    • Produktion
      • ELP 3,4
      • STP 2
    • Abiturvorgaben NRW (2017/ 18): Porträtmalerei (1965 bis 1990) von Gerhard Richter unter Verwendung der von ihm im sog. „Atlas“ gesammelten fotografischen Vorlagen; Entwicklung der Fotografie;
  4. Thema: Distanz und Nähe zur Wirklichkeit
    • Rezeption
      • ELR 2
      • STR 2,3
    • Produktion
      • ELP 2
      • STP 2
    • Abiturvorgaben NRW (2015-18): Konstruktion von Erinnerung in den Installationen und Objekten von Christian Boltanski

 

Stand 01.2017

Fachvorsitz: V. Hummel

  • Login2

  • Termine

    20. Oktober 2017
    • Studienreise Jg. Q1 + Q2
      Start: 0:00
    • Jg. EF - Klausuren KU / PL / ER / KR 1. - 2. Std.
      Start: 0:00
    • Jg. Q1 - Klausurtermine - D / M / SW / BI / IF - 3. - 4. Stunde
      Start: 0:00

© 2017 Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid