Russischolympiade für das Bergstadt-Gymnasium äußerst erfolgreich

OberstufeQ1StartseiteWettbewerbeKommentare deaktiviert für Russischolympiade für das Bergstadt-Gymnasium äußerst erfolgreich

strahlende SiegerAm 27. Oktober machten sich vier Russischlernende mit ihren Lehrkräften auf, um im 200 km entfernten Espelkamp an der Russischolympiade des Landes NRW teilzunehmen.

Zu durchlaufen waren zwei komplexe Teilaufgaben des Sprachwettbewerbs. Beim Leseverstehen bekamen alle Lernenden einen Text, den sie sich bestmöglich einprägen mussten. Im Gegensatz zu den bekannten Schulformaten mussten die Fragen des unbekannten Textes auf folgende Art und Weise beantwortet werden. Nach dem Lesen wurde der Text plötzlich eingesammelt. Zu den Aussagen im Detail standen jetzt mehrere Antworten zur Auswahl, die allein aus der Erinnerung abgerufen werden mussten.3 Teilnehmer

Im Anschluss erfolgte die Überprüfung der kommunikativen Kompetenzen. Aus vier möglichen Themenbereichen mussten die Prüflinge zwei ziehen, um anschließend zu dem viel versprechensten Rede und Antwort zu stehen. Die BGL-Vertreter wählten jeweils verschiedene Zugänge zu den Themen: „Die Stadt, in der ich lebe“, „Schule und Fächer“, „Meine Familie“ oder „Haus und Wohnen“.

In einer dem Abitur sehr ähnlichen Prüfungssituation stellten sich die BGL-Schüler nach einem Kurzvortrag den Fragen der Beurteilenden.

SorokinGewinnerin der Silbermedaille des Sprachlevels B1 Daniela Sorokin nahm erstmals teil: „Um ehrlich zu sein, habe ich es mir etwas schwerer vorgestellt, weil es ja auf eine Olympiade ging. Tatsächlich war die komplette Atmosphäre aber eher entspannt, da die Prüfer das Gespräch mit ihren Fragen ständig am Laufen hielten. Ich fahre mit einem guten Gefühl nach Hause“.

Stefan Konrad gewann die Bronzemedaille auf dem Sprachlevel A2 und äußerte sich hierzu mit den Worten: „Ich fand die Prüfung angenehmer als erwartet. Im Gegensatz zu einer Klausur in der Schule, konnte ich entspannter an die Sache ´rangehen. Dennoch hätte mir eine Rückmeldung über meine Leistung, was gut war und was ich noch verbessern kann, vermutlich einen stärkeren Effekt für mein anstehendes Abitur gehabt. Aber allein die Teilnahme an einer solchen mündlichen Prüfungssituation hat mich schon auf mein mündliches Abiturfach Russisch eingestimmt“.

A. WeizAlexander Weiz ging ebenfalls als Silbermedaillengewinner (Level B1) aus dem Sprachwettbewerb hervor: „Schon beim Empfang war ich überrascht, weil ich nicht mit so vielen Menschen gerechnet habe. Es saßen ganze 300 Teilnehmer in der Söderblum-Aula des Gymnasiums in Espelkamp. Trotz dieser hohen Teilnehmerzahl fühlte man sich nicht als Konkurrent. Man war froh, so viele Leute zu treffen, die sich ebenfalls für das Fach Russisch interessieren. Dies erhöhte den Spaßfaktor des Wettbewerbs um ein Vielfaches.“

Urkunde 2Begleitende Lehrkraft Vlada Heinen nahm erstmals an einer Russischolympiade teil und fand sich gleich in einer Prüfungskommission wieder. Sehr gern hätte sie von den interessanten Kreativwettbewerben einen Eindruck bekommen. Aufgrund des engen Zeitrahmens war es jedoch gerade einmal möglich, ein kurzes Seitengespräch mit den Russischkollegen aus anderen Schulen zu führen.

Urkunde

Das Fazit, das die engagierten Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften zogen, war, dass sich die weite Reise gelohnt habe. Der Wettbewerb hat die Gruppe näher zusammengebracht, denn Ziel und Absicht war, das Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid glorreich auf der landesweiten Russischolympiade zu vertreten. Urkunde 3Urkunde 4

  • Neueste Beiträge

  • Archiv

© 2017 Bergstadt-Gymnasium Lüdenscheid